Tag Archives: Frankreich

Frankreich – CO2 Angaben ab 2013 per Gesetz


Laut einer jüngsten Meldung der Regierung in Frankreich im Staatsanzeiger “Journal Officiel”, müssen Transporteure in Frankreich ab dem zweiten Halbjahr 2013 auf Rechnungen und Angeboten die mit der Leistung verbundenen CO2-Emissionen ausweisen. Ein Ministerdekret wird den genauen Termin des Inkrafttretens der Vorschrift noch festlegen.

Ähnlich wie schon in England das Carbon Reduction Commitment (CRC) stufenweise angekündigt und eingeführt wurde, soll auch hier den Unternehmen noch Zeit gegeben werden, sich auf die veränderten Reporting-Pflichten einzustellen.
Es wird ebenfalls angedacht, staatlich zugelassene Zertifizierungsstellen einzurichten, an die man sich bei Zweifeln an den Werten wenden kann.

Darüber hinaus will sich die französische Regierung verstärkt auf EU-Ebene einsetzen, eine einheitliche Ausweisung des Carbon Footprints durchzubringen. Zusammen mit den Zielen des EU-Weißbuch die verkehrsbedingten Emissionen bis 2050 um 60% zu reduzieren, steht nun eine einheitliche Verpflichtung der Emissionsberichterstattung auf EU-Ebene vor der Türe.

Advertisements

Klimagesetze nehmen weltweit zu


Nicht nur seit der jüngsten Ankündigung der Bundesregierung nun eine Kohlendioxid (CO2)-Abgabe auf Brennstoffe einzuführen, ist eine Zunahme der internationalen Bestimmungen zu den Bereichen CO2 und Energie zu bemerken.

Nach dem Vorbild des Kyoto-Protokolls und der daraus resultierenden CO2-Handels-Systeme, gehen immer mehr Länder den Weg, CO2 auch für weitere Bereiche bis hin zum Privathaushalt einzupreisen. Dieses “marktwirtschaftliche Modell” wird vor allem in Großbritannien, Frankreich und einigen skandinavischen Staaten in Europa umgesetzt.

Nach einer jüngsten Studie von Globe International nehmen solche Ansätze auch in den 16 größten Wirtschaftsräumen der Welt zu.

So sind vor allem im Bereich der Gesetzgebung für ein sog. “Carbon Pricing” die EU, Südkorea und England Vorreiter. Fast alle Staaten kümmern sich auch um den Bereich “Energy Efficiency”.  Mehr zur Studie.

 

Grenelle II – Umweltschutz und CO2-Emissionen in Frankreich


Mit dem Grenelle Gesetz hat Frankreich ein neues Umweltschutzgesetz. Der Entwurf wurde im Mai von der Nationalversammlung verabschiedet. Somit bietet Grenelle II einen rechtlichen Rahmen, der im Umweltgipfel Grenelle de l’environment übernommenen Verpflichtungen (Grenelle I).
Folgende Bereiche sind unter anderem betroffen:

Verkehr:

  • Förderung nachhaltiger Verkehrsträger
  • Neue Nahverkehrsprojekte

Energie:

  • regionale Energie- und Klimapläne
  • verpflichtende CO2 Bilanz für Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern (stark emissionslastiger Bereich)
  • verpflichtende CO2 Bilanz für öffentliche Einrichtungen mit mehr als 250 Mitarbeitern und Gebietsköperschaften mit mehr als 50.000 Einwohnern

Besonders hervorzuheben ist die geplante schrittweise Einführung einer CO2-Produktkennzeichnung. Diese bezieht sich auf eine Lebenszyklusbewertung der Produkte von der Herstellung, über die Nutzung bis hin zur Entsorgung.

Add to DeliciousAdd to DiggAdd to FaceBookAdd to Google BookmarkAdd to RedditAdd to StumbleUponAdd to TechnoratiAdd to Twitter