Tag Archives: LKW

Aktionsplan Klimaschutz 2020 vorgelegt


Download – Nationaler Aktionsplan Energieeffizienz (Dec 14)

Das Bundesumweltministerium hat dise Woche einen Aktionsplan zum Klimaschutz vorgelegt. Damit will Deutschland den Treibhausgasausstoß bis 2020 um 40 Prozent reduzieren. Die weiteren Beschlüsse werden vom Kabinett Anfang Dezember gefasst.

Betroffen sind dabei fast alle Sektoren:

  • Energiewirtschaft: Öffentliche Strom und Wärmeversorgung, enschl. Erdgasverdichter
  • Industrie: Verbrennungsprozesse und Eigenstromversorgung des produzierenden Gewerbes sowie Emissionen aus Industrieprozessen
  • Haushalte: Verbrennungsprozesse
  • Verkehr: Kraftstoffverbrennung im Verkehr auf Straßen, Schienen, Wasserwegen und nationale Luftfahrt
  • Gewerbe, Handel, Dienstleistungen: Verbrennungsprozesse
  • Landwirtschaft: Emissionen aus Tierhaltung, Düngemittelmanagement und landwirtschaftlichem Kraftstoffeinsatz
  • Übrige: Abfallwirtschaft, Abwasserwirtschaft

Der “Aktionsplan Klimaschutz 2020” soll folgende Elemente enthalten:

  • Darstellung der Ausgangslage und Identifizierung des Handlungsbedarfs
  • Identifizierung der technisch-wirtschaftlichen Minderungspotenziale im Hinblick auf die Emission von Treibhausgasen (CO2, CH4, N2O, HFKW, FKW und SF6) nach Sektoren (Energiewirtschaft, Industrie, Handel/Gewerbe/Dienst-leistun-gen, Verkehr, private Haushalte, Landwirtschaft, übrige Emissionen) unter Be-rücksichtigung der Beiträge der Energiewende.
  • Festlegung sektoraler Beiträge auf der Grundlage dieser Potenziale.
  • Maßnahmenprogramm mit Fokus auf kurzfristig wirksame Maßnahmen zur Schließung der Lücke zum 2020-Ziel.
  • Darstellung von weiteren Handlungsfeldern und Maßnahmen (Anpassung, Treibhausgassenken, insbesondere Wälder und Moorböden).
  • Stärkung und institutionelle Verankerung der Monitoring-Kapazitäten (Bericht-erstattung, Projektionen, unabhängige Evaluierung, wissenschaftliche Beglei-tung).
  • Auftrag zur Erarbeitung des langfristigen nationalen Klimaschutzplans, der in einem breiten Dialog- und Beteiligungsprozess erstellt und 2016 vorgelegt werden soll.

Eine nähere Beschreibung des aktuellen Status finden Sie als PDF hier.

Advertisements

Tag der Umwelt 2012


Am 5. Juni ist es wieder so weit. Seit 1976 begeht die Deutsche Wirtschaft den “Tag der Umwelt”, der in Erinnerung an den Eröffnungstag der UN-Konferenz zum Schutz der Umwelt am 5. Juni 1972 in Stockholm gefeiert wird.

Vor allem der Bereich der Logistik muss sich noch intensiver mit Nachhaltigkeitsthemen auseinander setzen. So berichtet Carsten Dieck, Leiter des Regionalbereichs Nord/West der HypoVereinsbank München in den VDI Nachrichten Nr. 22 “Zu den ohnehin zunehmenden ökonomischen Zwängen kommen verschärft gesetzliche Vorgaben zur Reduzierung der der beim Transport anfallenden Emissionen hinzu”. Gerade große Logistik-Dienstleister wie Hermes, DHL, UPS oder Schenker gehen mit Strategien rund um das Thema Emissionsmanagement und Minderung stark in die Öffentlichkeit.

Die einheitliche Norm zur Berechnung von Treibhausgasemissionen von Transportdienstleistungen (DIN EN 16258) welche voraussichtlich im Herbst 2012 finalisiert wird, trägt sicherlich auch zu einer deutlich stärkeren Wahrnehmung des Themas im Bereich der mittelständischen Speditionen bei. Mit der Norm ist ein einheitliches Instrument geschaffen, dass es Kunden ermöglicht in Ausschreibungen oder für Nachhaltigkeitsberichte CO2-Werte nach einem definierten Standard zu fordern.

Foto: http://www.freedigitalphotos.net